• Erholungssee Rummelsburger Bucht - Kleinod in der City
    DIe Perle im Osten - in Gefahr!
  • Zugang für Wassersportler
    Pro naturnaher Sport - Kanu fahren - Rudern -SUPpen.....
  • Pro Nature
    Weitere Förderung und Ausbau der ökologischen Sanierungsmaßnahmen.
  • KEINE Steuerverschwendung
    Die geplanten Maßnahmen des Bezirks führen die teuren ökologischen Sanierungsmassnahmen der letzten 12 Jahre ad absurdum.
  • KEIN Giftschlamm mehr
    Schluß mit der steigenden Umweltbelastung und Gesundheitsbelastung durch das Aufwühlen der hochkontaminierten Schlacken und Sedimente auf dem Grund des Rummelsburger Sees.
  • Natur und Wasserport in Harmonie
    Das geht nicht mit Fahrgastschiffen und Aussenbordern.
  • Keine Abgase mehr
    Es geht auch ohne Dieselgestank und Feinstaub.
  • Refugium in der City
    Der Erholungssee Rummelsburg bietet zahlreichen gefährdeten Arten eine Chance.
  • PRO Erholungssee Rummelsburg!
    Für Bürger - für die Natur - für die Zukunft gedacht.
  • Schmales Kleinod
    Wasserspundwand zum Schutz der Natur vor Belastungen durch die Spree und den Schiffsverkehr.
  • Nicht nur im Sommer
    Erholungssee Rummelsburg

Erholungssee Rummelsburg

 “Interessengemeinschaft Erholungssee Rummelsburg -  nichtmotorisierte Wassersport- und Naturfreunde”

Anlässlich des “Runden Tischs Rummelsburger See” hat sich eine Gruppe von Wassersport- und Naturfreunden am Rummelsburger See zu einer Interessensgemeinschaft zusammengefunden. Unser gemeinsames Ziel ist, dass der Rummelsburger See noch lebens- und liebenswerter wird.

Für Wassersportfreunde und Naturliebhaber. Für Kreuzberger, Lichtenberger und Friedrichshainer. Für alle, die dieses einmalige Berliner Kleinod genießen wollen und schützen wollen.

Dieses Kleinod ist in Gefahr:
Durch den zunehmenden Nutzungsdruck gewerblicher und privater MOTORSPORT Fahrer und durch KOMMERZIELLE Fahrgastschiffe.

Warum Nicht-Motorisiert?

Eigentlich haben wir nichts gegen Motorboote- aber eben nicht noch mehr auf in diesem kleinen See. Der Nutzungs- und Umweltbelastungsdruck steigt von Jahr zu Jahr. Das letzte was hier noch hingehört sind noch mehr antiquierte Verbrennungsmotoren im Geiste des 20. Jahrhunderts.
Die sind ein großes Problem, das gelöst werden muss: Für die Natur, die Gesundheit und die Sicherheit aller anderen auf dem See.

Warum-Naturfreunde?

NATURSCHUTZ Muss man eigentlich nicht erklären, oder?
Die Rummelsburg und der Rummelsburger See wurden im 20. Jahrhundert als industrielle Müllkippe missbraucht. Seit den späten 90er Jahren wurde der See mit Millionenmittel saniert und renaturisiert. Zahlreiche gefährdete Arten aus Flora und Fauna sind zurückgekehrt und werden durch den zunehmenden motorisierten Bootsverkehr gestört.

8.06.2016 19:00: Runder Tisch Rummelsburger See
Am 8.6.2016 hat der Runde Tisch Rummelsburger See das See- und Uferkonzept für Lichtenberg beschlossen. Wir sind als IG stolz auf das Ergebnis, da der uneingeschränkte Zugang zum Wasser für nicht motorisierte und nicht kommerzielle Wassersport und Naturfreunde Bestandteil des Konzeptes ist. Damit ist der Frieden auf der Lichtenberger Seite des Sees eingezogenen. Hiermit endet auch das formale, stimmberechtige Engagement unserer IG am Runden Tisch. Am 14.7.2016 stimmt die BVV Lichtenberg über das Konzept ab. Wir hoffen, dass auch das Verfahren auf der Friedrichhainer Seite zu einem einvernehmlichen Ergebnis führt und wünschen viel Erfolg. Über das Ergbnis auf dem Wasser entscheidet das Land mit dem Bund. Wir hoffen hier, dass die Beteiligten verantwortlich mit unserem See- und unserer Natur umgehen, damit dieses Kleinod mitten in Berlin erhalten bleibt. Wir werden die Entwicklungen weiter engagiert verfolgen

Unsere Ziele

  • PRO: Zugang für Wasserportler/Innen

    Unsere Ziele - Umbau/Umnutzung des 24h-Anlegers am Bolleufer der Rummelsburger Bucht zu einer öffentlichen Steganlage, um Wassersportgeräte wie
    • Kanus
    • Kajaks
    • Faltboote
    • SUP-Boards
    • Ruderboote
    • Schlauchboote
    etc. ins Wasser bringen zu können. Damit ermöglichen wir einer breiten, erholungssuchenden Bevölkerungsmehrheit in Berlin Friedrichshain/Kreuzberg und Lichtenberg einen Zugang zum Rummelsburger Erholungssee.
  • PRO Nature

    -Weitere Förderung und Ausbau der ökologischen Sanierungsmaßnahmen, beispielsweise Erweiterung Uferböschung/Schilfgürtel, Bodensanierung, Belüftung.
    - Verbot / deutliche Einschränkung von motorisierten Wasserfahrzeugen mit Wellenschlag und ungefilterten Abgasen.
  • PRO Sicherheit

    Schluß mit der Gefährdung der Sicherheit von nicht motorisierten Wasserportlern, insbesondere von Kindern und von Senioren.
    Das Problem wird durch die neuen 15 PS -starken Freizeitkapitäne nochmals drastisch erhöht. Hinzu kommt der zunehmende Verkehr von großen Partybooten und von Fahrgastschiffen. Dies alles spielt sich auf einem nur ca. 150-200 Meter breiten See ab.
  • PRO Gesundheit

    Wir stoppen die steigende Umweltbelastung durch den unvermeidlichen Öl- und Benzinaustritt durch motorisierte Boote (Verbrennungsmotoren)
  • KEIN GIFTSCHLAMM

    Schluß mit der steigenden Umweltbelastung und Gesundheitsbelastung durch das Aufwühlen der hochkontaminierten Schlacken und Sedimente auf dem Grund des Rummelsburger Sees.
  • KEINE Steuerverschwendung

    Durch den steigenden Nutzungsdruck werden die ökologischen und teuren Sanierungsmaßnahmen in den 2000-2010er Jahren konterkariert. Hier geht es massiv um den Investitionsschutz bereits öffentlich investierter Gelder.
  • PRO Future - PRO Solar

    Wenn schon motorisiert dann modern und zukunftsweisend anstatt stinkend und antiquiert: PRO Solarboote
  • KEIN Feinstaub

    -Schluß mit der steigenden Feinstaub- und Schadstoffbelastung durch die ungefilterten Verbrennungsmotoren und damit eine gesundheitliche Gefährdung aller Bevölkerungsschichten.
    Besonders gefährdet sind Kinder und Senioren.

RUNDER TISCH RUMMELSBURG

Weitere INFOS, WEITERE INITITATIVEN, Wann und wo ist der nächste Runde Tisch?